Welthospiztag

2020-10-03 Milchwerk, Radolfzell

Die in der Hospizszene bekannte Autorin Monika Müller ist eine gefragte Vortragsrednerin – am 3.10.2020 spricht sie über Trauerbewältigung.


„ Trauer muss man bewältigen, überwinden und irgendwann beenden“ – das sind Forderungen, die häufig an Menschen, die mit einem Verlust leben, gestellt werden. Gerade so, als könnte man Trauer erledigen, abhaken und zu den Akten nehmen.


Und dabei ist es doch gerade die Untröstlichkeit, die das Verlorene kostbar macht und in seiner Einzigartigkeit und Unwiederbringlichkeit wertschätzt und erhöht. Monika Müller bespricht in ihrem Vortrag Möglichkeiten, den genannten Ansprüchen von (möglichst schneller) Verarbeitung zu begegnen und anerkennt das innere Wissen, das trauernde Menschen vom Umgang mit Verlusten und fortdauernden Bindungen haben.


Frau Müller hat wesentlich zum Aufbau der Hospizbewegung und deren Strukturen in Deutschland beigetragen. Sie war als Beraterin in der Bundesregierung und der NWR-Landesregierung tätig und wurde für ihr Engagement 2002 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

Zurück